Amt für Kultur Fürstentum Liechtenstein

Die Europäische Kommission hat das Jahr 2018 zum Europäischen Jahr des kulturellen Erbes ernannt. Dieses Jahr sollte die Gelegenheit bieten, all das Besondere jedes teilnehmenden Landes zu sehen oder neu zu entdecken. Das Jahr sollte Denkanstösse mitgeben für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Kulturgut – jetzt und in Zukunft. Unter dem Gesamtmotto «Sharing Heritage» animierte es zum Mitmachen, gemeinsam die Kultur jedes Landes zu erleben, zu teilen und darüber nachzudenken.

Das Liechtensteinische Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur leistete seinen Beitrag für Liechtenstein unter dem Begriff denk x 18. Der eigens für Liechtenstein erschaffene Auftritt für das Kulturerbejahr 2018 setzt sich aus Logo, Webseite, diversen Flyern, Elementen und Auftritten an Veranstaltungen zusammen.

Die visuelle Sprache soll alle Bevölkerungsschichten ansprechen, ein verspielter und moderner Auftritt verleiht dem Kulturerbejahr in Liechtenstein neue Frische und stellt das Kulturerbe unter ein neues Licht. Denn Kulturerbe ist Vieles: Gebäude, gelebte Tradition, Gerichte, Musik, Denkmäler und mehr. Die Farbwelt beinhaltet die Landesfarben Liechtensteins und das grafische Muster bringt Formen zusammen, welche miteinander verschmelzen und Brücken bauen.

Lihga Stand

Auch an der Lihga 2018 in Liechtenstein war das Kulturerbejahr mit einem kleinen Auftritt im Zelt der Vereinigung der Bäuerlichen Organisation in Liechtenstein vertreten. Unter dem Motto «Kulturpflanzen» ist ein kleines Hochbeet mit Kräutern entstanden: «Das Neue keimt im Alten, kulturelles Schaffen wird von Hand zu Hand, von Generation zu Generation weitergegeben und dadurch zum kulturellen Erbe. Das Weitergeben ist wichtig, damit gutes Neues aus dem bewährten Alten entstehen kann.» Als Symbol dafür durften die Besucherinnen und Besucher kleine Briefchen mit Kresse-Samen mit nach Hause nehmen um Neues und Feines keimen zu lassen und zu geniessen.